LVM Straße in Gesmold

Sonntag, 23.08.2020, in Melle-Gesmold

 

Bei starkem Gegenwind geht es am Anfang geschlossen im Eliterennen durch die Landschaft.

 

Fotos vom Renntag

Von allen Rennen des Tages gibt es Fotos in der Galerie.

 

Melles Bürgermeister Reinhard Scholz im Interview bei Rennsprecher Peter Krause. Später schickt er dann die Elitefahrer ins Rennen.

 

Rennbericht
Mit Unterstützung der Stadt Melle und vielen Vereinsmitgliedern und Freunden der RRG Osnabrück als Helfer an und auf der Strecke konnten die Organisatoren Helmut Philipp und Klaus Neuhaus die Landesmeisterschaft Straße erfolgreich über die Straßen von Melle-Gesmold bringen. Bis kurz vor 15 Uhr blieb es trocken, aber es war stark böig. Die Elitefahrer mussten zwei starke Regenschauer bei 17 bis 20 Grad aushalten.

 

Michael Fricke (Elite) und Felix Dierking (U19) haben sich nach der Hälfte des Rennens vom Feld abgesetzt. Leider hatte Michael Fricke einen Reifenschaden. Der anschließende Laufradwechsel war aber wegen der Corona-Regeln nicht erlaubt, so dass er nach dem Rennen disqualifiziert wurde.

 

Im Rennen der Männer über 126 km starteten vier Klassen (U19, U23, Amateure, Elite-Amateure) gleichzeitig. Somit gab es also mehrere Rennen in einem, was taktische Auswirkungen hatte. Ein vielversprechendes Ausreißer-Duo wurde durch Reifenschaden bei Michael Fricke (Elite) gestoppt. Felix Dierking (U19) musste die Flucht dann alleine fortsetzen. Janko Cvajnar, Aaron Schulze (beide U23) und Stefan Gaebel (Amateure) konnten sich aus dem Feld lösen und erfolgreich nach vorne fahren. Im Endspurt war dann Aaron Schulze (Hannover) einen Tick schneller als Janko Cvajnar (Osnabrück). Stefan Gaebel (Oldenburg) siegte ungefährdet bei den Amateuren und Felix Dierking (Oldenburg) in der Klasse U19. Bei den Elite-Amateuren hatte Hendrik Eggers (Langenhagen) einen Solo-Vorstoß unternommen und kam mit Vorsprung ins Ziel. Den Sprint des Feldes gewann Fabin Schuppert (Wunstorf).

 

Aaron Schulze gewinnt das Rennen knapp vor Janko Cvajnar. Stefan Gaebel siegt bei den Amateuren.

 

Im Rennen der Senioren 3 gab es früh mit Thomas Mai und Ralf Pätzold zwei Ausreißer aus Hildesheim. Mit einem gewaltigen Antritt konnte Lars Geisler (Osnabrück) die entstandene Lücke schnell schließen und nach einer gemeinsamen Runde die beiden Hildesheimer auch noch stehen lassen. Mit großem Vorsprung holte er sich den Meistertitel. Den Verfolgern Lars van der Sloot (Lohne-Vechta), Thomas Bartholome (Hildesheim) und Christian Schürmann (Osnabrück) blieben nur die Plätze 4 bis 6. Frank Cvajnar (Osnabrück) holte sich im Sprint des Feldes noch Platz 8. Dirk Schulte (Platz 9) und Stephen Lange (Platz 13) rundeten das Bild der RRG Osnabrück positiv ab.

 

Lars Geisler holt die Ausreißer aus Hildesheim erst ein, fährt diesen dann auch noch weg und gewinnt mit 1:17 min. Vorsprung.

 

Lars van der Sloot und Thomas Bartholome schaffen es nicht mehr nach vorn zu fahren.

 

Christian Schürmann kommt mit einer Einzelleistung noch auf Platz 6.

 

Sehr erfolgreich aus Sicht der RRG Osnabrück verlief das Rennen der Senioren 4. Nach einem abwechslungsreichen Rennverlauf musste hier der Zielsprint über den Sieg entscheiden. Zeitfahrmeister David Azizi aus Hameln war eine Vorderradlänge eher im Ziel als Michael Donner und Bernhard Schröder (beide RRG Osnabrück). Bernhard Schröder hat also trotz seiner 68 Jahre immer noch enorme Sprintkraft bewiesen.

 

David Azizi (Mitte) gewinnt den Sprint bei den Senioren 4 vor Michael Donner (links) und Bernhard Schröder (rechts).

 

Siegerfotos

Elite-Amateure: 2. Fabian Schuppert, 1. Hendrik Eggers, 3. Tim Kristian Liebe

 

Amateure: 2. Lennard Heidenreich, 1. Stefan Gaebel, 3. Kai Spinneker

 

U23: 2. Janko Klaus Cvajnar, 1. Aaron Schulze, 3. Max Nickel

 

U19m: 2. Anton Antolovic, 1. Felix Dierking, 3. Jarno-Tammes Kelzewski

 

Elite Frauen: 3. Wiebke Rodieck, 1. Bianca Bernhard, 2. Stefanie Paul

 

Senioren 2: 3. Patrick von Amsberg, 1. Mario Carl, 2. Christian Zucker

 

Senioren 3: 2. Thomas Mai, 1. Lars Geisler, 3. Ralf Pätzold

 

Senioren 4: 2. Michael Donner, 1. David Azizi, 3. Bernhard Schröder

 

U17m: 3. Noah Balgenorth, 1. Jasper Schröder, 2. Tom Köbernik

 

U15m: 2. Bennet Drewes, 1. Mirko Unruh, 3. Paul-Felix Petry

 

U15w: 2. Kaija Budde, 1. Emma Meggers, 3. Friederike Michels

 

U13m: 2. Jakob Frederik Fuchs, 1. Lunis Govers, 3. Silias Seifert

 

U11m: 2. Anton Paul, 1. Johann Binder

 

U11w: 2. Mathilde Smolka, 1. Emma Berndt, 3. Iole-Felia Kelzewski

 

Die Teilnehmer der RRG Osnabrück

Janko Klaus Cvajnar: U23, 2. Platz

 

Artur Peter Degner: Senioren 2, 16. Platz

 

Christian Schürmann: Senioren 3, 6. Platz

 

Frank Cvajnar: Senioren 3, 8. Platz

 

Dirk Schulte: Senioren 3, 9. Platz

 

Stephen Lange: Senioren 3, 13. Platz

 

Heiko Voß: Senioren 3, 19. Platz

 

Michael Donner: Senioren 4, 2. Platz

 

Bernhard Schröder: Senioren 4, 3. Platz

 

Ralf Hedtmann: Senioren 4, 7. Platz

 

Klaus Neuhaus: Senioren 4, 11. Platz

 

Helmut Philipp: Senioren 4, 12. Platz

 

 

Streckenplan

 

Bitte die Parkmöglichkeiten im Gewerbegebiet Gesmold nutzen. Der Parkplatz am Ludwigsee steht nicht zur Verfügung. Die Parkplätze am Ludwigsee werden für eine andere Veranstaltung benötigt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Radrenn-Gemeinschaft Osnabrück