2. Lauf Weser-Ems-Cup am 31.10.2021 in Pr. Oldendorf

 

Bei den Masters 4 gab es zwischen dem amtierenden Deutschen Meister Stephen Lange (vorne) und Ralf Kropp einen packenden Kampf mit wechselnder Führung.

In der letzten Runde entschied Stephen Lange das Rennen für sich.

 

Fotos vom Renntag

Von allen Rennen gibt es Fotos. Sie stehen in der Galerie bereit.

 

Ergebnisse

 

Rennbericht
Im Motorsportpark am Wiehengebirge in Preußisch Oldendorf haben die Streckensetzer Heiko Voß, Klaus Neuhaus und Helmut Philipp eine schwere, aber gut fahrbare Strecke abgesteckt. Glücklicherweise blieb es den ganzen Tag über trocken und mild. Der Radsport im Gelände machte so richtig Spaß. Vorausgesetzt, man war nicht über seine Grenzen gegangen. Der Teilnehmer- und Zuschauerzuspruch war zufriedenstellend. Zumindest waren die Parkmöglichkeiten ausgeschöpft. Die Rennen waren teilweise sehr spannend und gewonnen haben wieder die Besten. Wer vorne sein wollte, durfte sich aber keinen Defekt erlauben.

 

Im Rennen der Frauen baute Stephanie Stührmann (vorne) ihre Führung kontinuierlich aus. Am Ende gewann sie mit klarem Vorsprung vor Liv-Susanne Kempendorf.

 

Das Elite-Rennen der Männer bestimmte in den ersten Runden Jasper Levi Pahlke (hinten). Dann übernahm Luca Bockelmann (vorne) die Führung und gewann das Rennen eindrucksvoll.

 

Das Rennen der Masters 2 wurde durch eine Dreiergruppe bestimmt. Rundenlang führte Mirco Friese das Rennen an. Immer dicht dahinter fuhr Sebastian Hannöver und mit etwas Abstand Thomas Hannöver. Im letzten Renndrittel ging Thomas Hannöver energisch an die Spitze und schaffte gleich eine größere Lücke. Im Endspurt verwies Sebastian Hannöver dann Mirco Friese noch auf Platz 3.

 

Bei den Masters 3 hatte sich Lars Geisler viel vorgenommen. Aber gleich in der ersten Runde hatte er ein Ketten- und Schaltungsproblem. Nach der Schadensbehebung war er auf den letzten Platz zurückgefallen. Aber mit Einsatzfreude holte er Platz um Platz zurück. Am Ende wurde es dann doch noch Platz 5. Das Rennen gewann Lars van der Sloot ganz souverän vor Lars Bathke-Lüers und Axel Staack.

 

Siegergalerie

Sieger Hobby MTB
3. Marcus Demmler, 1. Julian Vogler, 2. Jochen Hollwedel

 

Siegerinnen Hobby Frauen
2. Evke Hollwedel, 1. Chralotte Friedrich, 3. Sophie Kieschke

 

Sieger Hobbyklasse
3. Benedikt Nowak (nicht im Bild), 1, Johannes Siemermann, 2. Jan-Philip Bokeloh

 

Sieger Hobby 40+
2. Florial Westerheide, 1. Thomas Dunkel, 3. Christian Woytek

 

Sieger Hobby 50+
3. Joachim Hüsken (nicht im Bild), 1. Joachim Stapenhorst, 2. Detlef Siemermann

 

Sieger U15
1. Josh Tietjen, 2. Maximilian Lepper

 

Sieger Hobbykids
2. Siri Hollwedel, 1. Jaap Fißler, 3. Franziska Heckhuis

 

Sieger U13
2. Leander Topp, 1. Matti Hannöver, 3. Johann Binder

 

Sieger U11
2. Tom Wächter, 1. Jan-Philip Monhof, 3. Tammo Wucke

 

Sieger U17
3. Paul Baune, 1. Linus Jonas, 2. Tim Lichtenstein

 

Sieger Masters 3
2. Lars Bathke-Lüers, 1. Lars van der Sloot, 3. Axel Staack

 

Sieger Masters 4
2. Ralf Kropp, 1. Stephen Lange, 3. Peter Kessen

 

Sieger Masters 2
2. Sebastian Hannöver, 1. Thomas Hannöver, 3. Mirco Friese

 

Sieger U19
2. Pascal Büter, 1. Noah Balgenorth, 3. Tim-Julian Apitius

 

Sieger Männer Elite
4. Niklas Behrens, 2. Jasper Levi Pahlke, 1. Luca Bockelmann, 3. Andre Hildmann, 5. Ben Hagedorn

 

Siegerinnen Frauen Elite
2. Liv-Susanne Kempendorf, 1. Stephanie Stührmann, 3. Jasmin Corso

 

Die Teilnehmer der RRG Osnabrück

Stephen Lange
Masters 4, Platz 1

 

Helmut Philipp
Masters 4, Platz 9

 

Klaus Neuhaus
Masters 4, DNF

 

Simon Michalowski
Masters 2, Platz 6

 

Peter Degner
Masters 2, Platz 13

 

Heiko Voss
Masters 3, Platz 12

 

Kai Spinneker
Männer Elite, Platz 10

 

Die Rennstrecke liegt auf dem Gelände des Motorparks Am Wiehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Radrenn-Gemeinschaft Osnabrück