Radrennen in Bissendorf mit BZM Weser-Ems

Sonntag, 31.03.2019, in Bissendorf

 

Fotos vom Renntag

Von allen Rennen gibt es Fotos. Sie stehen in der Galerie bereit.

 

Ausschreibung    Meldungen    Ergebnisse

 

Amateure: Nach der ersten Runde ist das Feld noch geschlossen.

 

Amateure: Henning Hüttepohl, Max Nickel, Marco Oberteicher, Dominique Jansing und Peter Raue bestimmen mit hohem Tempo die Spitze des Rennens. Sprintsieger wurde Max Nickel vor Marco Oberteicher und Dominique Jansing.

 

U19: Max Philipp Bökenkröger fuhr gleich zu Beginn des Rennens weg und siegte souverän.

Senioren 2: Roman Nowak konnte als einziger zu Max Philipp Bökenkröger aufschließen. Gemeinsam bauten sie ihren Vorsprung aus.

 

Senioren 3: Bernd Brune gewann den Bergaufsprint überlegen vor Guido Tersteegen (verdeckt) und Jürgen Sopp.

 

U17: Eine Dreiergruppe, bestehend aus Nilsson Braun, Henri Johannes Appelbaum und Mathis Szostak, bildete über lange Zeit die Spitze des Rennens. Henri Johannes Appelbaum fiel zuletzt zurück. Der Sieg ging an Mathis Szostak.

 

Senioren 4: Die Favoriten Uwe Hecht, Hans-Peter Grünig und Gerhard Hack beobachten sich zunächst. Uwe Hecht kann sich trotzdem absetzen und siegt mit großem Vorsprung. Zweiter wird Gerhard Hack im Sprint vor Hans-Peter Grünig.

 

Rennberichte
Junioren U19 und Senioren 2

Im ersten Rennen des Tages waren 45 km zurückzulegen. Das störte Max Philipp Bökenkröger (U19), der noch keine 17 Jahre alt ist, wenig. Gleich am Start fuhr er den anderen Teilnehmern davon und hatte nach zwei Runden bereits einen deutlichen Vorsprung herausgeholt. Die beiden U19er Janko Cvajnar und Luca Harter sowie Roman Nowak (Senioren 2) hielten den Abstand dann allerdings konstant und verringerten ihn sogar etwas. Die Einholung des Ausreißers schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Dann aber trat Roman Nowak am Hügel energisch an. Es tat sich eine Lücke auf, die keiner mehr schließen konnte. Roman Nowak fuhr schnell zum etwas langsamer werdenden Spitzenreiter auf. Gemeinsam mit Max Philipp Bökenkröger bildetet er ein gut harmonierendes Spitzenduo. Die Verfolger hatten so keine Möglichkeit mehr, nach vorne aufzuschließen und konzentrierten sich nur noch auf den Sprint um Platz 2.
Bei der U19 ersprintete sich dann Janko Cvajnar Platz 2 vor Luca Harter. Bei den Senioren 2 wurde Dirk Koepe Zweiter vor Helmut Fischer.
Senioren 3
20 Teilnehmer standen am Start des Rennens der Senioren 3 über 39,6 km. Das Rennen wurde zwar zügig, aber ohne Ausreißversuche gefahren. Die beiden Starter der RRG Osnabrück konnten das Tempo am Berg nach der Hälfte der Renndistanz nicht mehr mitgehen. Dirk Schulte bekam dann aber die zweite Luft und konnte im Sprint um die Bezirksmeisterschaft sogar noch Stephen Lange besiegen. Offensichtlich hatte er sich das Rennen besser eingeteilt.
Der Sieg im Rennen wurde im Sprint einer 8 Mann starken Gruppe ausgefahren. An der leichten Zielsteigung war dann Bernd Brune nicht zu schlagen. Er siegte klar vor Guido Tersteegen und Jürgen Sopp.
Jugend U17, Frauen und Senioren 4
Alle drei Rennklassen mussten 30,6 km fahren. Gleich zu Beginn fuhren die drei stärksten U17er vorne raus und allen anderen davon. Zu ihnen gehörten Nilsson Braun, Henri Johannes Applebaum und Mathis Szostak. Im Verlauf des Rennens musste Henri Johannes Appelbaum abreißen und seine beiden Mitstreiter ziehen lassen. Auf Platz vier fuhr Alexander Kleinschmidt mit einer beeindruckenden Einzelleistung.
Den Sprint um den Sieg gewann Mathis Szostak ganz knapp vor Nilsson Braun.
Im Rennen der Senioren 4 fuhren lange die favorisierten Fahrer Uwe Hecht, Gerhard Hack und Hans-Peter Grünig zusammen. Uwe Hecht konnte sich schließlich absetzen und das Rennen mit 59 Sekunden Vorsprung gewinnen. Gerhard gewann den Sprint um Platz 2 vor Hans-Peter Grünig. Klaus Neuhaus, Bernhard Schröder, Helmut Philipp und Dietmar Gnoth von der RRG Osnabrück konnten in das Renngeschehen nicht eingreifen. Dietmar Gnoth hatte wegen einer Pollenallergie bereits nach der ersten Runde aufgegeben.
Im Frauenrennen gab es vier Starterinnen. Anna Otte konnte als einzige im ersten Männerfeld mitfahren und wurde so überlegene Siegerin. Merle Kaase, Maren Sostmann und Stefanie Schwaninger kamen im zweiten Männerfeld ins Ziel.
Amateure
Bei schönstem Sonnenschein und mittlerweile auch angenehmen Temperaturen gingen 23 Fahrer in der Amateur-Klasse auf die 61,2 km lange Strecke. Der Wind blies allerdings immer noch stark aus Richtung Nord, was fahren auf der Windkante bedeutete.
Schnell bildete sich eine Spitzengruppe aus 5 Fahrern. Zu ihnen gehörten Max Nickel, Marco Oberteicher, Dominique Jansing, Peter Raue und Henning Hüttenpohl. Die Spitzengruppe holte das Feld bereits nach der halben Renndistanz ein. Aber niemand von den Überrundeten ging das Tempo vorne mit, so dass die Spitze weiter allein ihre Runden zog. Kurz vor Schluss befürchtete der Wettfahrausschuss die zweite Überrundung genau zum Zeitpunkt des Zielsprints. Um einem Chaos vorzubeugen, wurde der Sprint um Platz 6 drei Runden vor Schluss ausgetragen. Sieger um Platz 6 wurde Paul Burow vor Philipp Ruhmöller und Herbert Schwaninger.
Der Sprint um Platz 1 konnte nun in Ruhe vorbereitet werden. Max Nickel fuhr am Zielanstieg einen langen Sprint und siegte mit sehr deutlichem Vorsprung. Zweiter wurde Marco Oberteicher vor Dominique Jansing.
Fazit
Die neue Rennstrecke hat sich als sehr selektiv herausgestellt. Ein einfaches Mitrollen war kaum möglich. Der steile Hügel und besonders der kräftige Seitenwind machten die Strecke ziemlich schwer. In den engen Kurven war Steuerkunst gefragt. Glücklicherweise gab es keine Stürze oder sonstige Zwischenfälle. Der Organisator Helmut Philipp hätte sich aber mehr als die 87 Teilnehmer gewünscht. Leider gab es einige Konkurrenzveranstaltungen.

 

 

Siegergalerie

Sieger U19: 2. Janko Cvajnar, 1. Max Philipp Bökenkröger, 3. Luca Harter
Sieger U19 BZM: 1. Janko Cvajnar

 

Sieger S2: 2. Dirk Koepe, 1. Roman Nowak, 3. Helmut Fischer

 

Sieger S2 BZM: 1. Helmut Fischer

Sieger S3: 2. Guido Tersteegen, 1. Bernd Brune, 3. Jürgen Sopp

 

Sieger S3 BZM: 2. Stephen Lange, 1. Dirk Schulte, 3. Andreas Zilka

Sieger S4: 2. Gerhard Hack, 1. Uwe Hecht, 3. Hans-Peter Grünig

 

Sieger S4 BZM: 2. Klaus Neuhaus, 1. Ralf Hedtmann, 3. Bernhard Schröder

 

Siegerinnen Frauen: 2. Merle Kaase, 1. Anna Otte, 3. Maren Sostmann
Siegerin Frauen BZM: 1. Maren Sostmann

 

Sieger U17: 2. Nilsson Braun, 1. Mathis Szostak, 3. Henri Johannes Appelbaum

 

Sieger U17: 2. Nilsson Braun, 1. Mathis Szostak, 3. Henri Johannes Appelbaum
Sieger U17 BZM: 1. Leo Lüers

 

Sieger Amateure: 2. Marco Oberteicher, 1. Max Nickel, 3. Dominique Jansing

 

 

Sieger Amateure BZM: 2. Dominique Jansing, 1. Max Nickel, 3. Paul Burow

 

Teilnehmer der RRG Osnabrück

Janko Cvajnar (U19): 2. Gesamtwertung, 1. BZM

 

Dirk Schulte (S3): 11. Gesamtwertung, 1. BZM

 

Stephen Lange (S3): 12. Gesamtwertung, 2. BZM

 

Klaus Neuhaus (S4):

10. Gesamtwertung, 2. BZM

 

Bernhard Schröder (S4):

13. Gesamtwertung, 3. BZM

 

Helmut Philipp (S4):

14. Gesamtwertung, 4. BZM

 

 

Streckenplan

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Radrenn-Gemeinschaft Osnabrück