Deutsche Meisterschaft im Cyclo-Cross

Stephen Lange auf der Strecke in Gesmold 2017

 

Heiko Nordmann auf der Strecke in Gesmold 2017

 

13.+14.01.2018, Bensheim: RRG-Teilnehmer bei der Cross-DM im Soll.
Austragungsort der Deutschen Meisterschaft in Cyclo-Cross war Bensheim in Hessen. Die RRG war mit zwei Teilnehmern vertreten. Am Samstag startete Stephen Lange bei den Masters 3 und am Sonntag Heiko Nordmann bei den Masters 2.
Stephen Lange hatte sich als Ziel einen Platz unter den ersten 10 gesetzt. Was bei der Leistungsdichte in seiner Klasse nicht ganz einfach zu erreichen ist. Aber nach gut 30 Minuten Wettkampf kam er auf Platz 7 ins Ziel und konnte so sehr zufrieden sein. Vor ihm lagen nur bekannte Spitzen-Crosser. Michael Stenzel gewann vor Ralph Berner und Lars van der Sloot.
Heiko Nordmann hatte einen Platz im Mittelfeld anvisiert. Ein vorderer Platz war diesmal nicht im Bereich des Möglichen. Aber auch er konnte mit der erbrachten Leistung zufrieden sein. Er blieb in der selben Runde wie Sieger Sven Kuschla und belegte im Ziel Platz 23 bei 42 Startern.

 

Alle Ergebnisse finden sich auf radnet.de.
 

Alle Infos zur Veranstaltung inklusive Fotos gibt es auf der offiziellen Homepage zur DM.

Weser-Ems-Cup 2017-2018

Gesamtwertung M2 mit Heiko Nordmann auf Platz 5

 

Gesamtwertung M3 mit Stephen Lange auf Platz 1

 

Gesamtwertung M4 mit Bernhard Schröder auf Platz 4

 

07.01.2018, Engter: Gesamtwertung Weser-Ems-Cup
Nach 12 Läufen in den Lizenzklassen gab es in Engter die Pokale für die Gesamtwertung.
Aus Sicht der RRG waren die Klassen M2, M3 und M4 von Bedeutung.
Bei den Masters 2 belegte Heiko Nordmann Platz 5 bei insgesamt 43 Startern in der Wertung.
Die Klasse Masters 3 entschied Stephen Lange als Sieger für sich. In der Serie holte er 5 Einzelsiege.
Bei den Fahrern 60+, also den Masters 4, waren drei Crosser der RRG dabei. Als fleißige Starter schafften Bernhard Schröder und Helmut Philipp Platz 4 und 6. Da Klaus Neuhaus nur an 4 von 12 Rennen teilgenommen hat, kam er nicht über Platz 8 hinaus. Aber ein Sieg, ein 2. Platz und zwei 3. Plätze sprechen auch für sich.

Die Gesamtwertung findet sich bei Daniel Schumacher.
 

Die Fotos aus Engter hat Till Unland mitgebracht.

Sieger M3: 2. Stephen Lange, 1. Lars van der Sloot, 3. Lars Erdmann

 

07.01.2018, Engter: Stephen Lange weiter in guter Form
Das Finale des Weser-Ems-Cups fand wieder in Engter statt. Nach dem vielen Regen der vergangenen Tage war es erfreulicherweise trocken aber kalt. Für die Crosser mit Ambitionen war es der letzte Formtest vor der Deutschen Meisterschaft am nächsten Wochenende in Bensheim. Unser Augenmerk richtete sich besonders auf Stephen Lange, der bei den letzten Rennen überzeugen konnte. In Engter bestätigte er seine Form mit einem 2. Platz bei den Masters 3  trotz sehr starker Konkurrenz. Sieger wurde hier Lars van der Sloot. Auf Platz 3 kam Lars Erdmann aus Hamburg. Auch auf den weiteren Plätzen folgten starke Fahrer.


Bei den Masters 4 war die RRG mit zwei Fahrern am Start. Vordere Plätze waren nicht in Reichweite. Bernhard Schröder kam auf Rang 5 und Helmut Philipp auf Rang 7.


Nach langer Pause meldete sich Kees Hollenberg wieder zurück. Diesmal aber nicht auf dem Crossrad, sondern auf dem Mountainbike. In der Kategorie Hobby 50+ siegte er souverän bei allerdings nur zwei Startern.

 

Die Einzelergebnisse finden sich auf radnet oder bei Daniel Schumacher.

 

Start der Masters 3 in Engter

Sprecher Peter Krause präsentiert die Sieger der Masters 3 in Vechta:

2. Armin Raible, 1. Ralph Berner, 3. Stephen Lange

 

30.12.2017, Vechta: Stephen Lange schafft es auf’s Podium
Beim Cross-Rennen in Vechta um den Deutschland Cup wurde Stephen Lange bei den Masters 3 hervorragender Dritter. Sieger wurde Ralph Berner vor Armin Raible. Stephen Lange ist somit in der nationalen Spitze des Cyclo-Cross angekommen und die Erwartungen für die Deutschen Meisterschaften in Bensheim am 13.01.2018 sind gestiegen.


31.12.2017, Herford: Stephen Lange bestätigt seine Form
Beim Deutschland Cup in Herford erreichte Stephen Lange Platz 5. Diesmal ging es um die vorderen Plätze etwas enger zu. Sieger wurde Thomas Hockauf knapp vor Ralph Berner und Lars van der Sloot. Armin Raible kam auf Platz 4.

 

Alle Ergebnisse finden sich auf radnet oder bei Daniel Schumacher.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Radrenn-Gemeinschaft Osnabrück